0
Sorgenkind: Vor allem ein Reaktor des Atomkraftwerks Tihange nahe der belgisch-deutschen Grenze beunruhigt die Aachener. - © dpa
Sorgenkind: Vor allem ein Reaktor des Atomkraftwerks Tihange nahe der belgisch-deutschen Grenze beunruhigt die Aachener. | © dpa

Aachen "Das ist Panikmache": So schätzt ein Reaktorexperte das Risiko einer Atomkatastrophe in Belgien ein

Hans-Josef Allelein ist Professor am Lehrstuhl für Reaktorsicherheit und -technik an der RWTH Aachen

Anneke Quasdorf
01.09.2017 | Stand 01.09.2017, 17:56 Uhr

Herr Allelein, Sie als Experte: Für wie begründet halten Sie die Sorge vor einem Katastrophenfall in Tihange oder Doel?
Hans-Josef Allelein: Mich beunruhigen die Zustände der Reaktoren konkret nicht. Was ich vor allem für falsch halte, ist die Panikmache, die jetzt im Raum Aachen passiert. Das Problem ist: Man kann dem Laien gar nicht genau genug erklären, wie unwahrscheinlich das Szenario ist, das jetzt überall ausgemalt wird, weil das kein Mensch mehr versteht.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group