0
Effektiv, aber gefährlich: Die Flamme von Unkrautbrennern ist bis zu 1.800 Grad heiß. - © picture-alliance / dpa/dpaweb
Effektiv, aber gefährlich: Die Flamme von Unkrautbrennern ist bis zu 1.800 Grad heiß. | © picture-alliance / dpa/dpaweb

Bielefeld Brandgefährliche Gartenarbeit mit Gasbrennern

Hobbygärtner vernichten so nicht nur Unkraut, sondern auch Häuser. In den vergangenen Wochen mussten die Feuerwehren in Ostwestfalen-Lippe wieder mehrfach ausrücken.

Carolin Nieder-Entgelmeier
01.06.2017 | Stand 31.05.2017, 22:22 Uhr

Bielefeld. In kurzen Hosen und Schlappen, ausgestattet mit Gasbrennern, rücken sie aus, um dem Unkraut zu Leibe zu rücken. Immer dann, wenn sich der Frühling von seiner schönsten Seite zeigt, werden in Gärten die ungeliebten Pflanzen vernichtet. Mit der bis zu 1.800 Grad heißen Flamme zerstören die Hobbygärtner jedoch auch Hecken, Bäume, Carports und Häuser. In Ostwestfalen-Lippe mussten die Feuerwehren in den vergangenen Wochen wieder mehrfach ausrücken, um Brände zu löschen.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren