0

Bielefeld Zeitunglesen macht Azubis fit

NW startet im Januar Medienprojekt für Nachwuchskräfte der Wirtschaft

VON IVONNE MICHEL
20.11.2012 | Stand 20.11.2012, 17:59 Uhr
Zeitunglesen macht Azubis fit - © NW
Zeitunglesen macht Azubis fit | © NW

Bielefeld. Dem Nachwuchs gehört die Zukunft – das haben auch die ostwestfälischen Unternehmen erkannt und bauen in einem immer stärker werdenden globalen Wettbewerb auf eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung ihrer jungen Mitarbeiter. Unterstützung dabei bietet jetzt das neue "Azubi-Abo" der Neuen Westfälischen. Das Medienprojekt soll helfen, wichtige Kernkompetenzen der Nachwuchskräfte zu stärken.

Sehr gutes Allgemeinwissen, Interesse an politischen und wirtschaftlichen Zusammenhängen, an Nachrichten und Kultur und überdurchschnittliches Engagement wünschen sich Unternehmen von ihren Auszubildenden. Das alles wird nachweislich durch regelmäßiges Zeitung lesen positiv beeinflusst, unabhängig von Vorwissen und Schulbildung. Starke Argumente für das neue NW-Medienprojekt, das noch eine Menge mehr zu bieten hat als die Zeitungslieferung.

Information
Direkt

Weitere Informationen zum Azubi-Abo gibt es bei NW-Mitarbeiter Falk Grünewälder, Tel. (0521) 555-400, falk.gruenewaelder@nw.de oder unter www.nw-news.de/azubiabo.

Die Azubis erhalten für ein Jahr ein Print- und ePaper-Abo und nehmen 14-täglich an einem Online-Wissensquiz über aktuelle Zeitungsinhalte teil. Auf der passwortgeschützten Plattform werden Fortschritte im Bereich der Allgemeinbildung abgefragt, dokumentiert und gefördert. "Regelmäßige Zeitungslektüre ist gerade im Zeitalter von Google und Co. unschlagbar, wenn es um Medienkompetenz und das Verstehen von Zusammenhängen geht", sagt NW-Geschäftsführer Axel Frick. "Wissenschaftler haben herausgefunden, dass so auch Wissenslücken geschlossen werden können. Deshalb ist das Projekt für alle Ausbildungsbetriebe ein großer Gewinn."

Lese- und Medienkompetenz positiv beeinflusst

Nicht nur Allgemeinwissen, Konzentrationsfähigkeit, Rechtschreibung, Ausdrucksweise oder Lese- und Medienkompetenz der Auszubildenden werden nachweislich positiv beeinflusst. Auch kommen die Teilnehmer über aktuelle Zeitungsthemen miteinander ins Gespräch und können lokale Ereignisse und Marktentwicklungen besser einordnen.

Die Auszubildenden Patrick Prante, Franziska Klocke, AlinaWulfmeier und Marc Roos (v. l.) informieren sich täglich in der NW. Und sind so immer einen Schritt voraus nachweislich und in vielen Bereichen. - © FOTO: WOLFGANG RUDOLF
Die Auszubildenden Patrick Prante, Franziska Klocke, AlinaWulfmeier und Marc Roos (v. l.) informieren sich täglich in der NW. Und sind so immer einen Schritt voraus nachweislich und in vielen Bereichen. | © FOTO: WOLFGANG RUDOLF

Ergänzend zur Zeitungslieferung organisiert die NW für die Auszubildenden kostenlose Schreib-, Foto- oder Rhetorik-Workshops und lädt zum Beispiel zu Druckhausführungen ein. Außerdem werden regelmäßig Tickets für Veranstaltungen verlost.

Die Auszubildenden profitieren zudem von den branchenübergreifenden Kontakten zu anderen Betrieben. Die teilnehmenden Unternehmen werden in Anzeigen, in Berichten in der NW, auf nw-news.de und in einer Facebook-Gruppe prominent vertreten sein.  

Empfohlene Artikel

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Die News-App

Jetzt installieren