Das Interesse an Kaufobjekten in der Bevölkerung ist weiterhin riesig. - © Pixabay (Symbolfoto)
Das Interesse an Kaufobjekten in der Bevölkerung ist weiterhin riesig. | © Pixabay (Symbolfoto)
NW Plus Logo Immobilien

Preisanstieg geht in Corona-Krise weiter - Häuser und Wohnung teurer

Der Niedrigzins treibt die Preise weiter. Die Förderbank KfW warnt angesichts des steilen Aufwärtstrends vor einer Blase.

Finn Mayer-Kuckuk

Berlin. Die Immobilienpreise steigen scheinbar unaufhaltsam weiter. Ende vergangenen Jahres haben die Bewertungen für Wohnungen und Häuser sogar noch einmal kräftig angezogen. Das Statistische Bundesamt verzeichnet einen Anstieg von 8,1 Prozent für das vierte Quartal, also den Zeitraum von Oktober bis Dezember. „Damit setzt sich der Trend steigender Wohnimmobilienpreise trotz der andauernden Corona-Pandemie wie bereits in den vergangenen Quartalen fort", kommentierten die staatlichen Statistiker am Montag...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG