0
Mitarbeiter eines Schlacht- und Zerlegebetriebes nehmen auf diesem Archivfoto die Innereien von kurz zuvor geschlachteten Schweinen aus. - © picture-alliance / dpa
Mitarbeiter eines Schlacht- und Zerlegebetriebes nehmen auf diesem Archivfoto die Innereien von kurz zuvor geschlachteten Schweinen aus. | © picture-alliance / dpa

Fleischindustrie Gewerkschaft lobt Werkvertragsverbot - und hat weitere Branchen im Visier

Der ostwestfälische NGG-Geschäftsführer Armin Wiese ist mit dem Vorgehen der Regierung einverstanden. Aber auch Transportbranche oder Einzelhandel sollten unter die Lupe genommen werden.

Martin Krause
30.07.2020 | Stand 30.07.2020, 11:08 Uhr

Schlachten, Zerlegen und Verarbeiten - diese Kerntätigkeiten in der Fleischwirtschaft dürfen ab dem nächsten Jahr nicht mehr von betriebsfremden Beschäftigten ausgeführt werden. Die Bundesregierung hat am Mittwoch das geplante Verbot von Werkverträgen und Leiharbeit in der Branche auf den Weg gebracht.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group