0
Die Fachleute: Uwe Hofer, Christiane Lemcke, Jelena Nikolic (v. l.), Matthias Koeffler (1. v. r.) mit Moderatorin Anja Bergmann vom Börsenverein (2. v. r.) - © Sonja Vollmer
Die Fachleute: Uwe Hofer, Christiane Lemcke, Jelena Nikolic (v. l.), Matthias Koeffler (1. v. r.) mit Moderatorin Anja Bergmann vom Börsenverein (2. v. r.) | © Sonja Vollmer

Wirtschaft Wie der Buchhandel ohne Folien auskommt

Wie kann der Buchhandel nachhaltiger werden? Ist das auch mit einem kleineren Budget möglich? Und wie reagieren Kunden auf Veränderungen?

Sonja Vollmer
11.03.2020 | Stand 12.03.2020, 16:28 Uhr

Bielefeld. Die Verbannung von Plastiktüten hat bereits Wirkung gezeigt, ist aber dennoch nur einer von vielen Schritten. Von LED-Leuchten bis zum Kühlschrank im Pausenraum - es gibt viele Ansatzpunkte, wie der Buchhandel nachhaltiger werden kann. Ob Großunternehmen mit zweihundert Angestellten oder kleiner Laden um die Ecke mit drei Mitarbeitern - jeder Einzelhändler hat Möglichkeiten, Energie zu sparen. Um diese aufzuzeigen, lud der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zu einer Infoveranstaltung in die Buchhandlung Buchtipp ein.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.