Bald ist Zeiterfassung für alle Arbeitnehmer verpflichtend. - © Pixabay
Bald ist Zeiterfassung für alle Arbeitnehmer verpflichtend. | © Pixabay

NW Plus Logo Stechuhr-Revival? Bald ist Arbeitszeiterfassung Pflicht: Was sich für Arbeitnehmer ändert

Der Europäische Gerichtshof hat beschlossen, dass Arbeitszeit genauer dokumentiert werden muss. Aber wie soll das gehen? Wird das deutsche Arbeitszeitgesetz dafür verändert? Und ist die E-Mail nach Feierabend eigentlich schon Arbeit?

Svenja Ludwig

Bielefeld/Paderborn. Wie viel die Deutschen arbeiten, muss zukünftig genauer dokumentiert werden. So will es ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai vergangenen Jahres. Beim Bundesministerium für Arbeit laufen mittlerweile die Vorbereitungen, um eine genauere Arbeitszeiterfassung umzusetzen. Ein Gutachten, das das Ministerium in Auftrag gab, zeigt, dass dazu das deutsche Recht an einigen Stellen angepasst werden muss.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.