0
Steckdose als Geldschlucker: Viele Stromkunden haben den Eindruck, dass sie für die Energie zu viel bezahlen. - © picture alliance / imageBROKER
Steckdose als Geldschlucker: Viele Stromkunden haben den Eindruck, dass sie für die Energie zu viel bezahlen. | © picture alliance / imageBROKER

Teurer Strom Zocken Energieversorger ihre Kunden ab?

Der Vorwurf an die Stromversorger im Land ist nicht neu, aber er wiegt schwer: Im Schnitt viel zu stark hätten die Unternehmen zu Jahresbeginn die Preise erhöht

Sigrun Müller-Gerbes
04.05.2019 | Stand 06.05.2019, 10:14 Uhr

Bielefeld. Wie unter anderem Zahlen des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft zeigen, haben die Stromversorger ihre Preise zu Jahresbeginn deutlich erhöht. Im Schnitt hätten die Firmen etwa 30 Euro im Jahr mehr bezahlen müssen, um an den Börsen Strom für einen durchschnittlichen Haushalt zu beschaffen - weiterverkauft aber werde er mit einem Aufschlag von rund 60 Euro.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group