Der Tatverdächtige Wilfried W. streitet alles ab. Seine Komplizin Angelika W. dagegen gestand.
Der Tatverdächtige Wilfried W. streitet alles ab. Seine Komplizin Angelika W. dagegen gestand.

Höxter Tatverdächtiger Wilfried W. stand 1995 schonmal wegen Körperverletzung vor Gericht

Damals wurde W. zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt

Matthias Bungeroth

Höxter. Der Tatverdächtige vom Folterpaar aus Höxter, Wilfried W., ist für die Polizei vor Ort kein Unbekannter. W. ist bereits vor 20 Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung und anderer Delikte vom Amtsgericht Paderborn zu einer Freiheitsstrafe von insgesamt zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden war. Seine Ex-Geliebte Michaela K. erhielt damals ein Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung. Die Neue Westfälische berichtete am 30. August 1995, dass das 24-jährige Opfer in einer Dreiecksbeziehung „Sadistische Quälereien zuhauf" erdulden musste. Sie sei mit ätzenden Flüssigkeiten traktiert und an der Heizung gefesselt worden.

realisiert durch evolver group