Olaf Scholz und Annalena Baerbock haben sich gemeinsam mit Armin Laschet einen Wettkampf im TV geliefert. - © dpa
Olaf Scholz und Annalena Baerbock haben sich gemeinsam mit Armin Laschet einen Wettkampf im TV geliefert. | © dpa
NW Plus Logo Bundestagwahl

Nach dem TV-Triell: Das sind Reaktionen auf die Kanzlerkandidaten aus OWL

Der im Vorfeld mit Spannung erwartete Schlagabtausch der Kanzlerkandidaten entpuppt sich als weitestgehend harmlose Diskussion über aktuelle Themen. Große Erkenntnisgewinne bleiben aus. Auch, weil sich die Kandidaten in überwiegend bekannter Manier präsen

Ingo Kalischek

Berlin. Das Rennen ums Kanzleramt ist derzeit offen wie lange nicht – auch deshalb wurde dem TV-Triell am Sonntagabend bei RTL viel Bedeutung beigemessen. Knapp zwei Stunden lang hatten die drei Spitzenkandidaten Zeit, sich dem Wähler zu präsentieren. Es war vor allem Union-Kanzlerkandidat Armin Laschet, der sich zu Beginn der Veranstaltung ungewohnt scharf und bissig zeigte. Beim Thema Afghanistan und dem Einsatz von Drohnen forderte er SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz auf, die deutsche Öffentlichkeit nicht zu täuschen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG