Der Impfstoff und der Wettlauf gegen die Zeit. Jetzt gibt es gute Nachrichten. - © Pixabay
Der Impfstoff und der Wettlauf gegen die Zeit. Jetzt gibt es gute Nachrichten. | © Pixabay

NW Plus Logo Corona-Pandemie Ein Grund zur Hoffnung: Biontech-Wirkstoff unterbindet Infektionen

Die Impfung erweist sich auch als Pandemie-Stopper. Sie schützt damit nicht nur vor Krankheit, sondern auch vor deren Weitergabe. Das zeigt eine Studie.

Finn Mayer-Kuckuk

Berlin. Es gibt erste Antworten auf die große offene Frage im Zusammenhang mit der Impfkampagne: Schützen die Spritzen nur vor einer fühlbaren Erkrankung oder auch vor verdeckten Verläufen und damit einer möglichen Weitergabe? Daten aus Israel zeigen nun, dass zwei Dosen des Biontech-Impfstoffs tatsächlich in neun von zehn Fällen eine Infektion unterbinden können. Die Geimpften wären damit für das Virus nicht mehr erreichbar. Sie bilden in der Gesellschaft Brandmauern, die das Virus stoppen. Das israelische Gesundheitsministerium hat die Daten zwar bisher nur unter Vorbehalt öffentlich gemacht...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.