Impfungen mit Biontech/Pfizer sind beliebt. Das könnte problematisch werden, wenn sich herausstellen sollte, dass eine dritte Impfung nötig sein wird. - © Wiebke Wellnitz
Impfungen mit Biontech/Pfizer sind beliebt. Das könnte problematisch werden, wenn sich herausstellen sollte, dass eine dritte Impfung nötig sein wird. | © Wiebke Wellnitz
NW Plus Logo Mögliche Folgen für Impftempo

Coronaschutz von Biontech/Pfizer: Wahrscheinlich dritte Impfung nötig

Wird aus der Vermutung Gewissheit, könnte dies die Impfreihenfolge durcheinander bringen: Pfi­zer-Chef Albert Bourla erklärt, dass plötzlich eine schnelle Auffrischung notwendig sein könnte.

Wiebke Wellnitz

Washington. Immer mehr Menschen werden gegen das Coronavirus geimpft und es wird bereits debattiert, welche Lockerungen Geimpfte und Genese demnächst erwarten können. Die Rückkehr in die Normalität scheint greifbar - zumindest für diese beiden Gruppen. Doch die Ankündigung von Pfizer-Chef Albert Bourla gegenüber dem US-Sender CNBC könnte noch einmal vieles infrage stellen. Denn: Bei der Corona-Schutzimpfung mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer ist nach Einschätzung von Bourla "wahrscheinlich" eine dritte Dosis innerhalb eines Jahres nötig...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG