0
Die einzig Normale: Mathilde (Andrea Heick Gadeberg) versucht. den Möchtegern-Rächern ins Gewissen zu reden. - © Zentropa Sweden AB
Die einzig Normale: Mathilde (Andrea Heick Gadeberg) versucht. den Möchtegern-Rächern ins Gewissen zu reden. | © Zentropa Sweden AB
Actionkino aus Europa

“Helden der Wahrscheinlichkeit”: Therapie ist besser als Rache

Die neue Komödie vom Team hinter “Adams Äpfel” und “Dänische Delikatessen” nimmt den Rachefilm gezielt aufs Korn – und ist dabei überraschend bewegend.

Jan-Henrik Gerdener
23.09.2021 | Stand 08.10.2021, 11:31 Uhr

„Ist das nicht etwas zu hart? Ihr habt 22 Morde vor euch", streiten sich Otto (Nikolaj Lie Kaas) und Markus (Mads Mikkelsen), nachdem die Dinge völlig aus dem Ruder gelaufen sind. In einer Szene, die sich komplett um die realistische Logistik eines blutigen Hollywood-Rachefeldzugs dreht. „Helden der Wahrscheinlichkeit" ist ein Film, der die mutige These aufstellt: Vielleicht hilft es bei einem Trauerfall mehr, zur Therapie zu gehen, als sich mit einer Gruppe krimineller Biker anzulegen.

Mehr zum Thema