0
Ein Traum zerplatzt wie Seifenblasen: Alberich (Heiko Trinsinger, v.l.) verflucht den Ring der Macht, den ihm Loge (Thomas Mohr) und Wotan (Renatus Mészár) abgeluchst haben. Im Hintergrund ist die Nordwestdeutsche Philharmonie zu sehen. - © Dorothée Rapp
Ein Traum zerplatzt wie Seifenblasen: Alberich (Heiko Trinsinger, v.l.) verflucht den Ring der Macht, den ihm Loge (Thomas Mohr) und Wotan (Renatus Mészár) abgeluchst haben. Im Hintergrund ist die Nordwestdeutsche Philharmonie zu sehen. | © Dorothée Rapp

Minden Umjubelte Premiere von Wagners „Rheingold“

Gerd Heinz inszeniert "Ring" am Mindener Theater

Anke Groenewold
11.09.2015 | Stand 17.09.2015, 17:45 Uhr

Minden. Man muss sie einfach bewundern, diese Mindener Leidenschaft für das Werk Wagners. Dieses unbeirrbare, furchtlose „Wir machen das“, auch wenn das schöne, aber kleine Mindener Theater nicht ideal ist – muss die Nordwestdeutsche Philharmonie doch auf der Bühne Platz nehmen. Was dann noch als Spielfläche übrig bleibt, nennt Regisseur Gerd Heinz selbst ein „Nudelbrett“ mit einem „Wohnzimmer“ davor.

realisiert durch evolver group