NW News

Jetzt installieren

0

Paderborn Helfen mit Glühwein

Lions-Stand auf dem Weihnachtsmarkt

05.12.2013 | Stand 03.12.2013, 21:28 Uhr
Karl-Heinz Rawert, Dr. Yvonne Groening, Andreas Stiewe, Antonius Wiedeking (v. l. oben); Dr. Kai Rixe, Hanna Keller, Sabine Hartmann, Maximilian Sowa, Dr. Hansjörg Schmidt, Torsten Kiene (v. l. unten). - © FOTO: LIONS
Karl-Heinz Rawert, Dr. Yvonne Groening, Andreas Stiewe, Antonius Wiedeking (v. l. oben); Dr. Kai Rixe, Hanna Keller, Sabine Hartmann, Maximilian Sowa, Dr. Hansjörg Schmidt, Torsten Kiene (v. l. unten). | © FOTO: LIONS

Paderborn. Die Paderborner Lions Clubs "Carolus" und "Drei Hasen", unterstützt vom jungen Leoclub bieten wieder Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt an. Auf dem Domplatz können täglich von 12 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr für den guten Zweck Glühwein und Punsch genossen werden. Der Erlös des Glühweinverkaufs ist für mehrere regionale und internationale gemeinnützige Organisationen bestimmt: Der Deutsche Kinderschutzbund, "die Lobby für Kinder", setzt sich für mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten junger Menschen ein. Das Patenprojekt richtet sich insbesondere an junge Familien, alleinerziehende oder psychisch belastete Eltern in Überlastungssituationen. Der Verein "Musiker ohne Grenzen" bietet in der Stadt Guayaquil in Ecuador Jugendlichen aus dem Armenviertel Musikunterricht als Freizeitbeschäftigung fernab von Bandenstrukturen an. Der Internationale Verband westfälischer Kinderdörfer benötigt für die Kinder aus dem Westphalian Children’s Village in Ghana einen Ersatz für den bisherigen Transportbus. Die Franziskaner Mission unterstützt Kinder in Vietnam in entlegenen Dörfern mit einfachen Fahrrädern, damit sie am Schulunterricht teilnehmen können.

Alle Weihnachtsmarktbesucher können die Spendenprojekte unterstützen, entweder durch den Kauf von Glühwein und Punsch oder auch durch eine direkte Geldspende in die Sammeldosen am Stand.

Links zum Thema
Weitere Informationen unter www.lions-drei-hasen.de.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.