Die Regenbogenfahne gilt als Symbol für Vielfalt und Toleranz. Im Sinne der Vielfalt soll bald in Paderborn das erste Transgender-Schwimmen stattfinden. - © Unsplash (Symbolbild)
Die Regenbogenfahne gilt als Symbol für Vielfalt und Toleranz. Im Sinne der Vielfalt soll bald in Paderborn das erste Transgender-Schwimmen stattfinden. | © Unsplash (Symbolbild)
NW Plus Logo Paderborn

Transmann: "Ich habe mit 13 Jahren aufgehört, ins Freibad zu gehen"

Die Stadt Paderborn erteilt eine Zusage für Transgender-Sonderzeiten im Schwimmbad. Ein Student erzählt, wieso dieses Angebot aus seiner Sicht notwendig ist.

Mareike Gröneweg

Paderborn. Wenn Henry* im Supermarkt mit "Kann ich dem Herrn weiterhelfen?", angesprochen wird, löst das Glücksgefühle bei ihm aus. Der 21-Jährige wurde mit weiblichen Geschlechtsmerkmalen geboren und ist heute Transmann. Der Paderborner Student hatte die Idee, Extra-Schwimmzeiten für Transmenschen in Paderborn anzubieten. Ecki Steinhoff (Linke) brachte die Idee dann auf die politische Agenda. Sportdezernent Wolfgang Walter machte nun die Zusage: Es wird Sonderzeiten für Transmenschen im Kiliansbad geben. "Damit hat echt keiner gerechnet", sagt Henry. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema