Schon ab dem 1. Oktober können wieder spontane Geburten im Krankenhaus St. Johannisstift durchgeführt werden. Geplant war, Anfang November mit dem regulären Kreißsaal-Betrieb zu starten. - © Lena Leifeld
Schon ab dem 1. Oktober können wieder spontane Geburten im Krankenhaus St. Johannisstift durchgeführt werden. Geplant war, Anfang November mit dem regulären Kreißsaal-Betrieb zu starten. | © Lena Leifeld

NW Plus Logo Kreis Paderborn Paderborner Krankenhaus öffnet Kreißsaal deutlich früher als geplant

Eine Woche nach der Schließung der Geburtshilfe im St. Johannisstift wird die Wiedereröffnung deutlich vorverlegt. 70 Frauen sind bereits informiert.

Mareike Gröneweg

Kreis Paderborn. Seit neun Tagen ist die Geburtshilfe des St. Johannisstifts geschlossen. Die Nachricht kam nicht nur für Hochschwangere überraschend, sondern auch für das Geburtshaus Paderborn sowie die zwei Geburtsstationen der St.-Vincenz-Kliniken in Paderborn und Salzkotten. Ebenso überraschend kam am Donnerstagnachmittag die Nachricht, dass die Geburtshilfe deutlich früher als erwartet ihre Kreißsäle wieder anmelden kann. Schon ab dem 1. Oktober können wieder spontane Geburten durchgeführt werden, teilt das Krankenhaus in einer Presseinfo mit. Geplant war, Anfang November mit dem regulären Kreißsaal-Betrieb zu starten.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema