Ein seltener Anblick: Schönes Wetter führte nur an wenigen Tagen (so wie hier Mitte Juni) zu halbwegs normalem Trubel im Rolandsbad. Zu Beginn des Sommers durften höchstens 1.000 Menschen gleichzeitig in dem weitläufigen Areal sein. - © Jessica Eberle
Ein seltener Anblick: Schönes Wetter führte nur an wenigen Tagen (so wie hier Mitte Juni) zu halbwegs normalem Trubel im Rolandsbad. Zu Beginn des Sommers durften höchstens 1.000 Menschen gleichzeitig in dem weitläufigen Areal sein. | © Jessica Eberle

NW Plus Logo Paderborn Folgen von Corona: Weiteres Ausnahmejahr für Freibäder in Paderborn

Auch in diesem Jahr vermelden das Rolandsbad und das Waldbad lediglich eine unterdurchschnittliche Saison. Die Pandemie ist allerdings nur ein Grund.

Hans-Hermann Igges

Paderborn. Die auch über den zweiten Sommer andauernde Corona-Ausnahmelage und wechselhaftes Wetter haben den Paderborner Freibädern ein wiederum unterdurchschnittliches Jahr beschert. Im Rolandsbad in der Kernstadt sowie im Waldbad in Schloß Neuhaus wurden bis zum 31. August zusammen rund 60.000 Badegäste gezählt. Das sagte jetzt Stefan Schumann, Leiter der Paderbäder, auf Anfrage von nw.de.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema