0
Nachdem der Brand gelöscht ist, müssen die Bereiche der ehemaligen Zentralstation mit Hilfe der Lüftung der Tiefgarage und feuerwehreigenen Lüftern entraucht werden. - © Ralph Meyer
Nachdem der Brand gelöscht ist, müssen die Bereiche der ehemaligen Zentralstation mit Hilfe der Lüftung der Tiefgarage und feuerwehreigenen Lüftern entraucht werden. | © Ralph Meyer

Paderborn Obdachloser zündelt in der Zentralstation

Laut einer Anwohnerin nicht der erste Vorfall dieser Art. Zeitgleich kommt es zu einem Wohnungsbrand in Schloß Neuhaus.

Ralph Meyer
14.02.2021 | Stand 14.02.2021, 14:29 Uhr

Paderborn. Auch am Samstagabend wurde die Feuerwehr Paderborn zu Paralleleinsätzen in der Innenstadt und Schloß Neuhaus alarmiert. Den Auftakt machte um 21.05 Uhr mit einer starken Verrauchung im Bereich der ehemaligen Zentralstation unterhalb des Königsplatzes. Nach der Alarmierung unter dem Stichwort „Unklare Rauchentwicklung" rückten zunächst die beruflichen Kräfte der Wachen Nord und Süd aus.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG