0
Eugen Drewermann spricht in Paderborn über die "Macht der Ohnmacht Jesu". - © Thomas Krügler
Eugen Drewermann spricht in Paderborn über die "Macht der Ohnmacht Jesu". | © Thomas Krügler

Paderborn Drewermann-Auftritt in Paderborn: Publikumsandrang und Live-Übertragungen

Die Theologische Fakultät stellt sich auf großes Interesse an dem Gespräch am 2. Dezember ein

Birger Berbüsse
02.12.2019 | Stand 02.12.2019, 11:30 Uhr

Paderborn. Wenn Kirchenkritiker Eugen Drewermann am 2. Dezember um 18 Uhr in der Montagsakademie spricht, rechnet die gastgebende Theologische Fakultät offenbar mit einem großen Publikumsandrang. Drewermanns Gespräch mit dem Kölner Theologen und Journalisten Joachim Frank zum Thema "Von der Macht und Ohnmacht Jesu" findet zwar wie alle Veranstaltungen der Reihe im rund 300 Plätze fassenden Auditorium Maximum statt, wird aber außerdem in den Hörsaal 2 der Fakultät sowie in die Aula des Theodorianums übertragen. Die Nachricht von der Einladung Drewermann zu einer Veranstaltung der katholischen Kirche hatte im September aufhorchen lassen, ist das Verhältnis zwischen der Institution und dem 79-jährigen ehemaligen Priester doch seit Jahrzehnten angespannt. Stefan Kopp, Organisator und Leiter der Theologischen Fakultät, hatte damals betont: "Die Einladung und Zusage von Eugen Drewermann können als ein Zeichen verstanden werden, vorurteilsfrei aufeinander zuzugehen und aufeinander zu hören, so wie es im Grunde das generelle Prinzip unserer Montagsakademie im gegenseitigen Dialog ist". Schaut sich der Erzbischof den Auftritt an? Was für große Überraschung sorgte, war kirchenintern aber intensiv diskutiert und vorbereitet worden. Auch Erzbischof Hans-Josef Becker war über das Vorhaben im Bilde, hatte nach Informationen von nw.de aber keine Bedenken. Zwar interessiere er sich für das Thema, besuchen wird er das Gespräch allerdings nicht: Der Bischof ist am 2. Dezember aufgrund von Terminen nicht in Paderborn. Allerdings hat er wie alle anderen Interessierten auch, die Veranstaltung im Livestream über Youtube zu verfolgen. Der Einlass am Montag beginnt ausnahmsweise bereits um 17 Uhr. Die Veranstalter weisen daraufhin, dass der Parkplatz der Theologischen Fakultät an diesem Abend nicht genutzt werden könne und empfehlen ein Ausweichen auf die Parkplätze am Liboriberg oder der Liborigalerie.

realisiert durch evolver group