Gibt den Takt vor: Jochen Carl dirigiert seine Querschläger bei der Eröffnung des Frühlingsfestes. - © Birger Berbüsse
Gibt den Takt vor: Jochen Carl dirigiert seine Querschläger bei der Eröffnung des Frühlingsfestes. | © Birger Berbüsse

Paderborn Paderborner Kulturnadel für Querschläger-Chef

Die weiteren Preisträger sind Hans-Werner Schubert und Jean-Paul Couasnon

Paderborn. Die Kulturnadelpreisträger des Jahres 2019 stehen fest. Die Auszeichnungen für besonderes kulturelles Engagement der Stadt Paderborn gehen an Jochen Carl, Jean-Paul Couasnon und Hans-Werner Schubert. Das hat die Jury in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen. Jochen Carl leitet die Paderborner Trommelgruppe Querschläger, die seit 20 Jahren mit ihren Samba-Batucada-Rhythmen brasilianisches Flair in der Domstadt verbreitet. Zuletzt spielte sie zur Eröffnung des Frühlingsfestes und tritt regelmäßig auf Libori auf. Jochen Carl ist auch als DJ Jocar musikalisch unterwegs. Das sind die beiden anderen Preisträger Jean-Paul Couasnon ist laut Jury "maßgeblicher Motor" der Städtepartnerschaft zwischen Paderborn und Le Mans, insbesondere auf dem Gebiet der Kultur und der Bildung. Hans-Werner Schubert organisiert seit mehr als zehn Jahren Rockkonzerte und andere Kulturveranstaltungen im Berufskolleg Schloß Neuhaus. Unter anderem holte er Ina Deter, Colosseum, Inga Rumpf und Kraan in die Aula. Im kommenden Jahr wird er pensioniert, weshalb auch die Reihe beendet wird. Zum großen Finale am 2. November 2019 kommen Fargo, Epitaph und Jane. Mit der Kulturnadel würdigt die Stadt seit 2009 besonderes kulturelles Engagement. Der Termin der Verleihung steht noch nicht fest, sie findet aber üblicherweise im Spätsommer statt.

realisiert durch evolver group