0
Schon in Sicht: Wie schon im letzten Jahr für die Fernwärmeleitung (Archivfoto), so wird in diesem Sommer die Schloßstraße in Schloß Neuhaus wieder zur Baustelle. - © Lena Henning
Schon in Sicht: Wie schon im letzten Jahr für die Fernwärmeleitung (Archivfoto), so wird in diesem Sommer die Schloßstraße in Schloß Neuhaus wieder zur Baustelle. | © Lena Henning

Paderborn Vollsperrung vor dem Schloss wird den Verkehr lahmlegen

Schloß Neuhaus: Bushaltestellen werden barrierefrei umgestaltet

Hans-Hermann Igges
10.04.2019 | Stand 12.04.2019, 11:08 Uhr

Paderborn. Ausgebremst wird während der kommenden Sommerferien der Durchgangsverkehr durch Schloß Neuhaus. Der Grund dafür: An der Schloßstraße wird die Bushaltestelle vor dem Schloss an beiden Seiten barrierefrei umgebaut. Das teilte jetzt Eckhard Döring, stellvertretender Leiter des Straßen- und Brückebauamtes, vor dem Bezirksauschuss Schloß Neuhaus-Sande mit. Zu rechnen sei in den ersten fünf Wochen mit einer Vollsperrung, bei der nur Anlieger, Busse und die Feuerwehr durch die Baustelle fahren dürfen. In der sechsten Woche der Sommerferien soll die Durchfahrt dann für sämtliche Verkehrsteilnehmer gelten. Eigentlich, so Döring, sei die Maßnahme bereits für die letzten Sommerferien vorgesehen gewesen. Die Ausschreibungen hätten jedoch viel zu hohe Preise für die Arbeiten ergeben, so dass man jetzt einen neuen Anlauf nehme. "Es wäre schön gewesen, wenn wir das im letzten Jahr im Zuge der Verlegung der Fernwärme schon hätten erledigen können", kommentierte die Nachricht Michael Pavlicic, Vorsitzender des Ausschusses. Die Sperrung sei ärgerlich, aber irgendwie müsse man ja nun damit fertig werden.

realisiert durch evolver group