0
Rote Aids-Schleife: Frank W. und sein Lebenspartner wissen seit 15 Jahren, dass sie HIV-positiv sind. 
 - © picture alliance / Ulrich Baumgarten
Rote Aids-Schleife: Frank W. und sein Lebenspartner wissen seit 15 Jahren, dass sie HIV-positiv sind. 
 | © picture alliance / Ulrich Baumgarten

Paderborn Frank W. ist HIV-positiv - und wird unfreiwillig vom Amtsgericht geoutet

Frank W. und sein Mann sind HIV-positiv und in der Privatinsolvenz. Als das Amtsgericht Paderborn ihrem Chef einen Beschluss faxt, erfährt der ganze Betrieb von ihrer Krankheit – und das ungewollt.

Mareike Gröneweg
09.01.2019 | Stand 09.01.2019, 11:41 Uhr

Paderborn. Frank W. und sein Lebenspartner wissen seit 15 Jahren, dass sie HIV-positiv sind. Seit April 2018 weiß auch der gemeinsame Arbeitgeber von ihrer Krankheit, obwohl sie das nicht wollten. Ein Fax vom Amtsgericht Paderborn outete sie als HIV-positiv. Auch wenn das Schreiben an den Arbeitgeber adressiert war, machte die Nachricht im gesamten Betrieb die Runde.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren