Die Täter nahmen per Telefon Kontakt zu den Paderborner Senioren auf. - © picture alliance / dpa
Die Täter nahmen per Telefon Kontakt zu den Paderborner Senioren auf. | © picture alliance / dpa

Paderborn Falsche Polizisten: Paderborner Seniorenehepaar verliert hohe Summe

Falsche Polizisten: Betrüger erneut mit dreister Masche erfolgreich

Paderborn. Im Zuge der aktuellen Serie von betrügerischen Anrufen falscher Polizisten ist ein Seniorenpaar aus Elsen Opfer von den Kriminellen geworden. Die Täter erbeuteten am Montagvormittag eine fünfstellige Summe Bargeld. Bereits am Sonntagabend hatten die Täter telefonischen Kontakt zu den Senioren aufgenommen. Die falschen Polizisten überzeugten die Elsener davon, dass ihr Geld wegen eines bevorstehenden Einbruchs nicht mehr sicher sei. Auch auf der Bank gäbe es keine Garantie. So fuhren die Senioren am Montagmorgen zur Bank und hoben eine fünfstellige Summe ab. Das Geld sollten sie nach Anweisung der Täter in der Nähe ihres Hauses deponieren. Das Geld haben die Täter bereits abgeholt Nachdem das Paar das Geld hinterlegt hatte, kamen Bedenken. Doch es war zu spät. Das Geld war bereits von einem Täter abgeholt worden. So wandten sich die Geschädigten am Montagvormittag an die Polizei und erstatteten Anzeige. Weitere vermeintliche Opfer meldeten sich aus Elsen und Bad Lippspringe. Wichtig ist, so die Polizei, dass alle Bürgerinnen und Bürger über die kriminelle Masche informiert sind und wissen, dass die echte Polizei niemals anruft und vor Einbrechern warnt. Die echte Polizei fragt auch niemals nach Bargeld und Wertsachen im Haus. Bei solchen Anrufen sofort auflegen und die echte Polizei über 110 informieren.

realisiert durch evolver group