0
Die Sennebahn bei ihrem Halt in Schloß Holte. - © Sigurd Gringel
Die Sennebahn bei ihrem Halt in Schloß Holte. | © Sigurd Gringel

Paderborn 30 Jahre Sennebahn: Vom Sorgenkind zur Lebensader

Heute fahren täglich auf der Strecke zwischen Paderborn und Bielefeld 6.000 Fahrgäste

14.01.2018 | Stand 14.01.2018, 15:44 Uhr
Vor Jahren rechtzeitig aus dem Schrott geholt: Jost Wedekin

und Rainer Wester mit dem früheren Stationsschild von Paderborn-Nord.
Vor Jahren rechtzeitig aus dem Schrott geholt: Jost Wedekin
und Rainer Wester mit dem früheren Stationsschild von Paderborn-Nord.

Paderborn. Viel wird derzeit über die Sennebahn zwischen Paderborn und Bielefeld geschrieben. Ein streckenweise zweites Gleis für mehr Züge, Elektrifizierung oder der fehlende Halbstundentakt in Schloß Neuhaus und Sennelager sorgen dabei für Schlagzeilen. Fast alle politischen Parteien, wenn auch mit unterschiedlichen Schwerpunkten, stehen hinter der Sennebahn.

realisiert durch evolver group