0
Die ersten Baucontainer stehen: Das interessante Bauprojekt in prima Altstadt-Lage soll fast 400 Jahre Ordens- und Hospitalgeschichte mit moderner Architektur vereinen. Etwa 120 der insgesamt 900 Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Jacoby werden künftig zwischen Kisau, Spitalmauer und Pader in der Firmenverwaltung arbeiten. - © Marc Köppelmann
Die ersten Baucontainer stehen: Das interessante Bauprojekt in prima Altstadt-Lage soll fast 400 Jahre Ordens- und Hospitalgeschichte mit moderner Architektur vereinen. Etwa 120 der insgesamt 900 Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Jacoby werden künftig zwischen Kisau, Spitalmauer und Pader in der Firmenverwaltung arbeiten. | © Marc Köppelmann

Paderborn An der Kisau gehen Bauarbeiten für Jacoby-Firmensitz weiter

Nach einer Phase des Stillstandes: Auf dem Areal des früheren Landeshospitals stehen Rohbauarbeiten an. Fertigstellung wird sich etwas verzögern

Sabine Kauke
28.10.2017 | Stand 27.10.2017, 18:18 Uhr

Paderborn. Auf dem Gelände des ehemaligen Landeshospitals an der Kisau, wo der künftige Verwaltungssitz der Unternehmensgruppe Jacoby entsteht, herrschte zuletzt längere Zeit Ruhe. So manch Nachbar und Passant wunderte sich über den Stillstand des Großprojektes. Doch jetzt geht’s weiter: Seit Freitag werden Baucontainer aufgestellt, Ende nächster Woche erfolgt der Aufbau des ersten von zwei großen Baukränen.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group