0
Mit Hilfe eines Tiefladers wurde das Wasserrad montiert. - © Marc Köppelmann
Mit Hilfe eines Tiefladers wurde das Wasserrad montiert. | © Marc Köppelmann

Paderborn Wasserrad im Paderquellgebiet aufgebaut

Drei Tonnen Gewicht: Das Funktionsmodell der Wasserkunst nimmt Form an. 100 Liter Paderwasser werden künftig je Sekunde bergauf gepumpt

20.06.2017 | Stand 20.06.2017, 19:58 Uhr |
Maik Donschen von der Firma Lödige packt beim Einbau des Wasserrades mit an. - © Marc Köppelmann
Maik Donschen von der Firma Lödige packt beim Einbau des Wasserrades mit an. | © Marc Köppelmann

Paderborn. Das war Schwerst- und Maßarbeit: Mit Hilfe eines Tiefladers wurde am Dienstag ein Edelstahl-Wasserrad mit einem Durchmesser von 4,30 Metern und einem Gewicht von 2,9 Tonnen von der Elsener Straße ins Paderquellgebiet gebracht und mit Hilfe eines Kranwagens vor Ort installiert. Dort bildet das Rad zukünftig das Herzstück eines Funktionsmodells der historischen Wasserkunst.

realisiert durch evolver group