0
Da ist das Ding: SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger zeigt die offizielle Zulassungsbestätigung für die 3. Liga. - © Marc Köppelmann
Da ist das Ding: SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger zeigt die offizielle Zulassungsbestätigung für die 3. Liga. | © Marc Köppelmann

Paderborn Große Erleichterung über die Rettung des SC Paderborn

Der nachträgliche Klassenerhalt erspart Stadt, Verein und Politik harte Diskussionen. Die Verwaltung hatte sich zwischenzeitlich schon mit dem Hermann-Löns-Stadion als Spielstätte beschäftigt

Birger Berbüsse
10.06.2017 | Stand 10.06.2017, 08:52 Uhr

Paderborn. Dicht über dem Abgrund fing der sprichwörtliche Grüne Tisch den Rekordabsturz des SC Paderborn dann doch noch auf. Nach dem sportlichen Abstieg landete der Ex-Bundesligist verhältnismäßig glimpflich und darf nun doch in der 3. Liga weiter machen: Am Freitagmorgen hielt Geschäftsführer Martin Hornberger den offiziellen DFB-Bescheid in Händen. Der sorgt in der Sportstadt Paderborn für Freude, in erster Linie ist aber bei allen Beteiligten große Erleichterung spürbar.