Rund 35 Kräfte der Feuerwehr Lichtenau sind im Einsatz. - © Feuerwehr Lichtenau
Rund 35 Kräfte der Feuerwehr Lichtenau sind im Einsatz. | © Feuerwehr Lichtenau
NW Plus Logo Lichtenau

Dach einer Lagerhalle in Lichtenau eingestürzt

Die Ursache könnten die inzwischen nassen und somit sehr schweren Schneemassen sein.

Ralph Meyer

Lichtenau. Seit den frühen Morgenstunden war die Feuerwehr Lichtenau im Gewerbegebiet „Zum Breikedahl" in der Nähe des Schulzentrums Lichtenau im Einsatz. Dort sind auf einer Fläche von rund 2.500 Quadratmetern Teile des Daches einer 5.000 Quadratmeter großen Lager- und Produktionshalle der Breikedahl GbR eingestürzt. Ob die Havarie durch die inzwischen nasse und damit sehr schwere Schneelast auf dem Flachdach ausgelöst wurde oder andere Ursachen hat, lässt sich noch nicht sagen, erklärt Feuerwehr-Einsatzleiter René Wittig, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Lichtenau...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG