0
Ein Höhepunkt im privaten Krankenhaus-Museum: Die frühere Krankenschwester Christel Kersting neben einem erhaltenen Säuglingsbett aus dem früheren St. Nikolaus Hospital mit einer Puppe, die ihr übergeben wurde und hält eine Handwaage mit Segeltuch aus dem Hebammenkoffer. - © Karl Finke
Ein Höhepunkt im privaten Krankenhaus-Museum: Die frühere Krankenschwester Christel Kersting neben einem erhaltenen Säuglingsbett aus dem früheren St. Nikolaus Hospital mit einer Puppe, die ihr übergeben wurde und hält eine Handwaage mit Segeltuch aus dem Hebammenkoffer. | © Karl Finke

Büren Ehemaliges Bürener Krankenhaus lebt im Museum weiter

Die frühere Krankenschwester Christel Kersting sammelt seit Jahrzehnten Relikte aus dem längst geschlossenen St. Nikolaus Hospital

Karl Finke
12.01.2019 | Stand 13.01.2019, 14:01 Uhr |

Büren. Ein Blick durchs Fenster in das kleine Fachwerkhaus an der Bürener Rosenstraße macht neugierig. Hier wohnt eine Figur im Krankenschwesterkostüm der Vincentinerinnen. Und statt in eine Küche oder ein Wohnzimmer schaut der Betrachter auf eine Art Laboratorium in Form von Medizinschränken, Apparaturen für Ärzte und auch ein Säuglingsbett.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group