0
Tuifly startet im Winterflugplan wieder aus Paderborn. - © picture alliance / imageBROKER
Tuifly startet im Winterflugplan wieder aus Paderborn. | © picture alliance / imageBROKER

Büren Flughafen Paderborn/Lippstadt mit neuen Zielen im Winterflugplan

Nach langer Zeit kann auch Zürich wieder angeflogen werden

Karl Finke
24.10.2018 | Stand 23.10.2018, 20:27 Uhr

Kreis Paderborn. Der erste Regen nach Monaten soll ja bei manchen sogar Glücksgefühle hervorrufen. Überwiegen dürfte in der Herbststimmung wohl schon die Lust auf einen Flug in die Sonne. Der heimische Flughafen hält dafür im Winterflugplan Ziele in der Türkei, Ägypten und auf den spanischen Inseln bereit. Zusätzlich sind endlich wieder attraktive Stadtziele realisiert worden. Das lange Wochenende ab dem Allerheiligen-Feiertag dürfte dem Flugplan-Wechsel beste Buchungszahlen bescheren. Bereits ab Montag, 29. Oktober, nimmt in Paderborn/Lippstadt die hier neue Fluggesellschaft Adria Airways eine erste Verbindung nach Wien auf. Montags, mittwochs, freitags und sonntags ist die österreichische Hauptstadt nur knapp zwei Stunden entfernt. London wird wieder dienstags, donnerstags und sonntags angeflogen – zum Flughafen Southend. Nach vielen Jahren kehrt das Flugziel Zürich montags bis freitags und sonntags nach Büren-Ahden zurück. TUIfly ersetzt Smallplanet Unbedingt beruhigend im Winterflugplan dürfte auf viele Fluggäste die Nachricht von der Nachfolge für Small Planet Airline wirken. Die im Insolvenzverfahren befindliche Fluggesellschaft macht nach wie vor durch Ausfälle und Verspätungen auf sich aufmerksam. Ihre im Winterflugplan seit langem fixierten Verbindungen werden von Reiseveranstalter TUIfly übernommen. „Small Planet ist im Auftrag der TUI geflogen und nun müssen wir befördern", sagt Unternehmenssprecher Aage Dünhaupt. Auf den seit Frühjahr beworbenen Reise-Angeboten seien schon zu viele Buchungen, die Umbuchungen oder Absagen unmöglich gemacht hätten. TUIfly zieht dafür eine Maschine vom Typ Boeing 737-700 für die gesamte Woche nach Paderborn. Im Wechsel der Wochentage werden Hurghada (Ägypten), Gran Canaria, Fuerteventura und Teneriffa einmal oder zweimal angeflogen. Die Auslastung der Maschine beziffert Unternehmenssprecher Dünhaupt mit „im Schnitt 80-90 Prozent" der Plätze. Rund 70 Prozent der Kunden hätten bei TUIfly eine komplette Reise gebucht, die weiteren 30 Prozent nur den Flug. Warum kann ein Hin- und Rückflug zum Beispiel in einer Woche Anfang Dezember ab Paderborn 179 Euro kosten – statt 79 Euro ab Köln, Düsseldorf oder Frankfurt? TUIfly-Sprecher Dünhaupt sieht dafür als Hauptgrund die in Paderborn eingesetzte kleinere Maschine mit 144 statt andernorts 189 Sitzplätzen. Ein weiterer Einflussfaktor sei die Konkurrenz zwischen Nachbarflughäfen und die Durchsetzbarkeit eines Angebotes am Markt. Computersysteme würden heute ständig Zehntausende Preise vergleichen. Diese würden für die Kunden teilweise „mehrfach am Tag" verändert. Ausblick auf den Sommer Wie wird sich das Engagement von TUIfly in Paderborn/Lippstadt 2019 womöglich weiter entwickeln? Der Reiseveranstalter hatte in diesem Sommer insgesamt 36 Flugzeuge im Einsatz und will seine Flotte 2019 um drei Maschinen aufstocken. In Büren-Ahden werde es im nächsten Sommer sehr wahrscheinlich bei einer eigenen oder einer Partner-Maschine bleiben, so Dünhaupt. Die meisten Urlaubsflüge ab Paderborn/Lippstadt führen im Winterflugplan nach Palma de Mallorca (20 bis 22 Starts pro Woche) und nach Antalya in die Türkei. Dorthin starten Sondermaschinen teilweise an ganzen bestimmten günstig gelegenen Tagen. „Das ist nicht jede Woche gleich", erklärt Flughafen-Sprecher Stefan Hesel: „Aus den Erfahrungen der Veranstalter gibt es bevorzugte Reisetermine." Vor Weihnachten, ab dem 20. Dezember steigt die Zahl der Starts nach Mallorca – zu den Osterferien die Zahl der Verbindungen ins türkische Antalya.

realisiert durch evolver group