Im Schatten der Pfarrkirche St. Johannes Baptist: In Schwaney kreisen schon jetzt viele Gedanken um die Veranstaltungen des Jubiläumsjahres. - © Jens Reddeker
Im Schatten der Pfarrkirche St. Johannes Baptist: In Schwaney kreisen schon jetzt viele Gedanken um die Veranstaltungen des Jubiläumsjahres. | © Jens Reddeker

Altenbeken Schwaneyer haben große Pläne fürs Dorfjubiläum

Im Jahr 2020: Schwaney feiert unter dem Motto "Heimat-Vielfalt-Zukunft" die erste urkundliche Erwähnung vor 1050 Jahren. Ein neuer Verein soll gegründet werden

Altenbeken-Schwaney. Noch sind es zwar 18 Monate bis zum großen Jubiläum, dennoch laufen in Schwaney die Vorbereitungen auf das Dorfjubiläum mit Hochdruck. 2020 feiert das Altenbekener Dorf den 1050. Jahrestag der erstmaligen urkundlichen Erwähnung. Im Winter trafen sich interessierte Bürger und Vertreter der örtlichen Vereine erstmals, und gründeten den Arbeitskreis "Dorfjubiläum 2020". "Die Resonanz war sehr groß und wir freuen uns, dass bereits jetzt mehr als 30 Personen aktiv mitarbeiten", sagt Hans-Reiner Knoke, Mitglied des Orga-Teams. "Wir hoffen, dass sich noch weitere Bürger und Bürgerinnen für eine aktive Mitarbeit begeistern. Denn schließlich seinen die Festivitäten und auch die Arbeiten zur Dorfverschönerung umfangreich, und deshalb ist jede Mithilfe willkommen. "Ganz besonders freut es uns auch", so Knoke weiter, "dass wir mit Jana Abraham eine Grafikdesignerin gefunden haben, die in Zusammenarbeit mit dem Team eigens für dieses Jubiläum ein ansprechendes Logo erstellt hat. Auch der Slogan für das Jubiläum, "Heimat-Vielfalt-Zukunft" stammt vorwiegend aus ihrer Feder." Das gesamte Orga-Team, dem neben Hans-Reiner Knoke noch Hans-Lothar Hagen, Ortsvorsteher Hermann Striewe und Ortsheimatpfleger Hans Josef Knoke angehören, steht für weitere Interessenten und auch für alle anderen Belange gerne zur Verfügung (E-Mail: 1050@schwaney.de). Silvesterparty in der Schützenhalle In den kommenden Wochen wird auf der Internetseite www.schwaney.de ein Blog eingerichtet, in dem die aktuellen Entwicklungen und Themen weiter verfolgt werden können. Und die bisherigen Planungen, die bislang sehr gut verlaufen sind, machen neugierig auf das Jubiläumsjahr mit seinen Höhepunkten: Los geht's schon mit dem Jahreswechsel 2019/2020: Dann soll in der Schützenhalle eine Silvesterparty gefeiert werden. Über das Jahr hinweg sind immer wieder Veranstaltungen eingeplant. Die Schwaneyer Vereine haben sich bereiterklärt, im Rahmen ihrer eigenen Festivitäten das Jubiläumsjahr besonders herauszustellen und zusätzliche Extras anzubieten. So wird der TuS Egge Schwaney im Rahmen seines Sportfestes erstmalig einen Ellerbrunch (in Anlehnung an die Weiße Tafel) auf der Osttorstraße anbieten. Darüber hinaus sind weitere Aktivitäten geplant wie die Schwaneyer Markttage und ein Heimat- und Jubiläumsabend in der Schützenhalle, der mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche beginnt. Besonderes Bier fürs Jubeljahr Der aus Schwaney stammende CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Linnemann hat bereits zugesagt, die Schirmherrschaft für den Jubiläumsabend in seinem Heimatort zu übernehmen. Ein weiteres Highlight werden die Schwaneyer Feldtage werden, die voraussichtlich auf dem Heng stattfinden werden. Hier soll altes und modernes Arbeiten auf dem Feld gezeigt werden. Natürlich sollen eine Festzeitschrift, eine Chronik sowie ein Film über Schwaney nicht fehlen. Auch ein besonderes Bier wollen die Schwaneyer fürs Jubeljahr brauen, es soll in besonders gestalteten Flaschen verkauft und bei den diversen Festlichkeiten verkostet werden. "Das große Engagement im Dorf soll zukünftig in einem neu zu gründenden Heimatverein gebündelt werden" sagt Hans-Lothar Hagen vom Orga-Team. "Dabei soll der Heimatverein keine Konkurrenz zu den vorhandenen Vereinen darstellen, sondern als Dachverein alle Vereine und auch interessierte Bürgerinnen und Bürger zusammenbringen." so Hagen. Nach der Sommerpause sollen die Aufgaben und die Struktur des neuen Vereins vorgestellt werden. Im Winter soll dann die Gründungsversammlung stattfinden, zu der dann alle Bürger des Ortes eingeladen werden.

realisiert durch evolver group