0
Katja Rosenberg in England.
Katja Rosenberg in England.

Selbstfindung fern der Heimat

Bad Oeynhausenerin Katja Rosenberg arbeitet als Künstlerin in London

VON NICOLE SIELERMANN
21.03.2006 | Stand 04.02.2015, 11:50 Uhr

Bad Oeynhausen/London. Zuerst war es nur ein Schnupperjahr in England. Dann wurde es eine Herzensangelegenheit. Das war vor sieben Jahren. Inzwischen ist London für Katja Rosenberg zur Heimat geworden. Trotzdem möchte sie die Besuche in Bad Oeynhausen nicht missen: "Dann wäre alles nur halb so schön", sagt die gebürtige Eidinghausenerin.

Nach dem Abitur 1993 zog es Katja Rosenberg nach England. "So etwas hatte ich nie konkret vor", sagt sie heute. Es habe sich aber aufgrund der einjährigen "Foundation"-Kurse angeboten. "Die sind in Großbritannien gang und gäbe. Während dessen kann man sich überlegen, worauf man sich im Hauptstudium konzentrieren möchte", erzählt sie. So weit weg zu gehen, sei aber auch wichtiger Schritt in Richtung Selbstfindung gewesen.

Katja Rosenberg entschied sich für ein Illustrationsstudium in der Grafschaft Buckinghamshire, nördlich von London. "Danach wusste ich beschämenderweise aber nicht genau, wie?™s weiter gehen sollte", gibt sie zu. "Mit meinen farbigen Siebdrucken konnte ich natürlich höchstens hin und wieder ,ein paar Mark fuffzig' machen", sagt sie lachend.

Also ging es 1998 für ein Jahr wieder zurück in die Kurstadt. "In kreativen Praktika am Computer und am Ratsgymnasium in Minden habe ich dank Bernhard Sprute und Ulrich Kügler einen Siebdrucktisch gebrauchsfertig gemacht und Lehrern und Schülern gezeigt, wie man damit arbeitet."

Information
Bad Oeynhausener in aller Welt

1999 folgte sie dann einer Herzensangelegenheit und ihrem Abenteuergeist zurück nach England. "In London habe ich meine künstlerischen Aktivitäten fortgesetzt und das notwendige Geld immer irgendwie verdient." So war Katja Rosenberg Bagelverkäuferin, Telefonistin bei einem Umfrageinstitut oder arbeitete an Rezeptionen. "Anstrengend", resümiert sie, sei es gewesen. 2000 dann, begegnete sie bei einem Kunstfestival einer Gruppe von Leuten - den "East London Printmakers". "Sie machten Ausstellungen und hatten als Ziel ein zentrales Druckstudio im Osten Londons zu betreiben."

Die Bad Oeynhausenerin war begeistert - und wurde Mitglied. Das war vor sechs Jahren. "Inzwischen hat sich durch großen freiwilligen Einsatz eine interessante Gruppe von Künstlern gebildet, die eine für Siebdruck, Linolschnitt und Radierungen voll ausgestattete Druckwerkstatt in Hackney betreibt." Sie mieten das Studio mit 30 Künstlern, machen es der Öffentlichkeit an den Wochenenden zugänglich, bieten Workshops an oder machen Gruppenausstellungen.

"Meine eigene Kunst ist viel persönlicher geworden", urteilt Katja Rosenberg. Neben Auftragsarbeiten widmet sie sich Themen, die "nur für Menschen Sinn machen, die mich wirklich gut kennen". So fertigt Rosenberg zurzeit riesengroße Linolschnitte an, mit denen sie ihre einstigen Haustiere porträtiert und "großartige Kindheitserinnerungen zelebriert". "Das Geldverdienen findet aber ausschließlich im Büro vor dem Computer statt."

"London bietet mir all die großartigen Möglichkeiten und Gelegenheiten, an meinen Träumen zu arbeiten und Gleichgesinnte zu finden", sagt Katja Rosenberg. Doch das alles wäre nur halb so schön, wenn sie nicht immer wieder nach Hause kommen könnte. "Da sehe ich dann meine Nichten und Neffen, meine Familie, genieße die Kochkünste meiner Mutter oder streife mit dem kleinen Münsterländer meines Vaters, Pollux, durch die Felder Eidinghausens." Den nächsten Urlaub nutzt sie übrigens, um ihren Bruder "unter die Haube zu bringen", wie sie lachend sagt.

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group