0
Nebel in Sachen Windkraft: Die Nutzung der Windenergie ist in Stemwede umstritten - zumindest wenn es um neue Windräder geht. - © Foto: Joern Spreen-Ledebur
Nebel in Sachen Windkraft: Die Nutzung der Windenergie ist in Stemwede umstritten - zumindest wenn es um neue Windräder geht. | © Foto: Joern Spreen-Ledebur

Stemwede Windräder-Streit: Grundstückseigentümer fühlen sich unter Druck gesetzt

Rechtsstreit: Stemwedes Bürgermeister hält der Enertrag AG vor, sich in "aggressiver Weise" Pachtverträge für potenzielle Flächen sichern zu wollen, und rät zu einer sorgfältigen Prüfung

17.10.2018 | Stand 17.10.2018, 16:56 Uhr

Stemwede. Wie mehrfach berichtet, geht die Enertrag AG vor dem Oberverwaltungsgericht Münster gegen den Flächennutzungsplan der Gemeinde Stemwede zur Windenergie-Nutzung vor. Zur aktuellen Situation des Klageverfahrens und zum aktuellen Verhalten der Enertrag Aktiengesellschaft erklärt Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat:

realisiert durch evolver group