0
Wohnt in Bad Holzhausen: Karl-Otto Gerhard. - © FOTO: FHA
Wohnt in Bad Holzhausen: Karl-Otto Gerhard. | © FOTO: FHA

Hille/Pr. Oldendorf Erst liberal, dann bei der AfD

Kreisverband freut sich über Neuzugang aus ZDF-Hauptstadtstudio

27.01.2015 | Stand 26.01.2015, 19:37 Uhr

Hille/Pr. Oldendorf-Bad Holzhausen (lkp/fha). Zwei neue Mitglieder konnte der AfD-Kreisverband bei seiner Versammlung in Rothenuffeln begrüßen. Einer wurde sofort als Beisitzer in den Vorstand aufgenommen: der ehemalige ZDF-Hauptstadtkorrespondent Karl-Otto Gerhard. Er wohnt seit eineinhalb Jahren in Bad Holzhausen.

Noch im Dezember 2013 hatte die FDP Gerhard als zugkräftigen Namen für die anstehende Kreistagswahl präsentiert. Mit einem Mandat wurde es nichts. Jetzt setzt der Bad Holzhauser auf die Alternativen.

„Hier ist die Luft erheblich besser und nicht so hektisch wie in Berlin“, begründete der studierte Journalist vor rund einem Jahr gegenüber der NW, warum er sich nach 27 Jahren als ZDF-Hauptstadtkorrespondent in Bonn und Berlin für Bad Holzhausen, ebenfalls der Geburtsort seiner Frau, als Altersruhesitz entschieden hatte. Gerhard war zuvor langjähriges FDP-Mitglied und hatte sich noch 2013 das Ziel gesteckt, einen FDP-Stadtverband in Pr. Oldendorf aufzubauen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken
realisiert durch evolver group