Impfausweis auf dem Handy. - © Pixabay
Impfausweis auf dem Handy. | © Pixabay
NW Plus Logo Kreis Minden-Lübbecke

Wie das Geschäft mit gefälschten Impfausweisen floriert

Während die Einschränkungen für Ungeimpfte immer stärker werden, boomen gefälschten Impfausweise. So läuft der Handel im Mühlenkreis ab.

Patrick Schwemling
Sebastian Radermacher

Minden. Glühwein trinken auf dem Weihnachtsmarkt, Essen gehen im Restaurant, Fußball gucken im Stadion – für solche Freizeitaktivitäten gilt mittlerweile die 2G-Regel: Demnach haben nur noch diejenigen Zutritt, die nachweisen können, dass sie gegen Corona geimpft oder von einer Infektion genesen sind. Wer das nicht kann, bleibt außen vor – oder besorgt sich auf kriminellem Weg einen Impfausweis. Der Markt mit gefälschten Nachweisen floriert. Auch in Minden-Lübbecke sind nachgemachte Corona-Impfpässe im Umlauf, bestätigt die Kreispolizei...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG