0
Bei ihrer Flucht verloren die Einbrecher vor der Volksbank Frotheim zahlreiche Geldscheine. - © Polizei Minden-Lübbecke
Bei ihrer Flucht verloren die Einbrecher vor der Volksbank Frotheim zahlreiche Geldscheine. | © Polizei Minden-Lübbecke

Kreis Minden-Lübbecke Das waren die kuriosesten Polizeieinsätze 2020 im Kreis Minden-Lübbecke

Teil 1: Unter den vielen Polizeieinsätzen im vergangenen Jahr ist auch der eine oder andere außergewöhnliche. Eine Frau wird von einem Jungbullen überrannt und ein Fitnessstudio wird Ziel eines Buttersäure-Anschlags.

Sandra Spieker
09.01.2021 | Stand 10.01.2021, 13:49 Uhr
Kirsten Tirre

Kreis Minden-Lübbecke. Unfälle, Einbrüche, Trunkenheitsfahrten, Betrugsfälle oder auch Verstöße gegen die Corona-Auflagen: Rund 30.400 Einsätze hielten vergangenes Jahr die Polizistinnen und Polizisten im Kreis Minden-Lübbecke in Atem. Unter den Einsätzen 2020 waren auch wieder einige kuriose und außergewöhnliche, an die nw.de noch einmal erinnert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG