0
Ein 38-Jähriger in Bad Oeynhausen wurde mit einem Messer angegriffen. (Symbolfoto) - © Andreas Frücht
Ein 38-Jähriger in Bad Oeynhausen wurde mit einem Messer angegriffen. (Symbolfoto) | © Andreas Frücht

Messerangriff in Bad Oeynhausen – Opfer wollte keine Zigarette rausgeben

Weil er einem Unbekannten keine Zigarette abgegen wollte, ist ein 38-jähriger Bad Oeynhausener jetzt vermutlich mit dem Messer attackiert worden. Der Täter wird noch gesucht.

29.07.2019 | Stand 29.07.2019, 15:59 Uhr

Bad Oeynhausen. Ein 38-Jähriger ist in der Nacht zu Montag gegen 0.50 Uhr von einem Unbekannten vermutlich mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde er erst am frühen Montagmorgen in der Herforder Straße von einem aufmerksamen Zeugen entdeckt, der die Leitstelle informierte. Täter fragte nach Zigarette Der Bad Oeynhausener wurde in der Nacht von einem Mann nach einer Zigarrette gefragt. Als der 38-Jährige verneinte, zückte der Unbekannte nach ersten Ermittlungsergebnissen ein Messer und stach zu. Anschließend flüchtete er Richtung Kurpark. Nachdem der Zeuge die Polizei gerufen hatte, fanden sie das Opfer vor einer Bankfiliale vor. Rettungskräfte brachten den Mann ins Krankenhaus Bad Oeynhausen. Nach der ambulanten Behandlung konnte der Bad Oeynhausener das Krankenhaus bereits verlassen. Polizei sucht mit Hinweisen zum Aussehen nach dem Täter Da die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung erfolglos verlief, bitten die Ermittler um Hinweise. Der Gesuchte wird mit einer Größe von 165 cm mit schlanker Figur, dunklen schulterlangen lockigen Haaren sowie dunkler Kapuzenjacke und mit dunkler Hose beschrieben. Der Geschädigte wurde vom Täter auf Deutsch angesprochen. Er soll dunkelhäutig sein. Hinweise zum Täter bitte an die Polizei Minden-Lübbecke unter Tel. (0571) 88660.

realisiert durch evolver group