0
Das Tor zur Stadt wird 2023 versperrt: Die Bahn muss die 100 Jahre alte Brücke über der Mindener Straße sanieren. Die Unterführung zum Busbahnhof wird für die Bauzeit geschlossen, drei bis vier Wochen wird der Bahnhof außerdem vom Bahn-Fernverkehr komplett abgehängt. Gleiches gilt für die zweite Bahnbrücken-Baustelle. - © Ulf Hanke
Das Tor zur Stadt wird 2023 versperrt: Die Bahn muss die 100 Jahre alte Brücke über der Mindener Straße sanieren. Die Unterführung zum Busbahnhof wird für die Bauzeit geschlossen, drei bis vier Wochen wird der Bahnhof außerdem vom Bahn-Fernverkehr komplett abgehängt. Gleiches gilt für die zweite Bahnbrücken-Baustelle. | © Ulf Hanke

Bad Oeynhausen Innenstadt droht der Verkehrs-Infarkt

Drei Großbaustellen werden Autofahrten und Bahnverkehr behindern. Die Flutmuldenbrücke wird ab 2020, die Bahnbrücke über die Steinstraße ab 2021 und die Bahnbrücke am Busbahnhof ab 2023 erneuert

Ulf Hanke
20.07.2018 | Stand 20.07.2018, 13:12 Uhr

Bad Oeynhausen. Wer von Norden in den Bad Oeynhausener Süden fahren möchte, braucht jetzt schon jede Menge Geduld. Ab dem Jahr 2020 werden sich Autofahrer wohl außerdem für mehrere Jahre auf sehr große Umwege einrichten müssen. Nacheinander sind ab dem Jahr 2020 drei Großbaustellen geplant, die wichtige Verkehrsachsen in der Innenstadt kappen. Überlappungen nicht ausgeschlossen. Straßen NRW plant ab 2020 den Neubau der Flutmuldenbrücke. Gestern hat die Deutsche Bahn weitere Details zum Brückenneubau an der Steinstraße ab dem Jahr 2021 und der Mindener Straße/Kaiserstraße veröffentlicht.

realisiert durch evolver group