0
Matthias Stührwoldt sorgte im Kino-Saal der Familie Dohmann bei den zahlreichen Besuchern für Heiterkeit. - © FOTOS: SASKIA JOCHHEIM
Matthias Stührwoldt sorgte im Kino-Saal der Familie Dohmann bei den zahlreichen Besuchern für Heiterkeit. | © FOTOS: SASKIA JOCHHEIM

BORGENREICH Lustiges vom Leben auf dem Land

Autor und Biobauer Matthias Stührwoldt las in Borgentreich aus seinen launigen Werken

VON SASKIA JOCHHEIM
07.03.2012 | Stand 06.03.2012, 20:29 Uhr

Borgentreich. Weisheiten aus dem bäuerlichen Alltag: "Weiß der Bauer keinen Rat, so nimmt er Draht. Hat er den nicht zur Hand, nimmt er Band"- Anekdoten und jede Mengen Geschichten erzählte Matthias Stührwoldt im großen Saal des Central-Kinos. Spritzig, witzig.

Jede Zeile des Autors und Biobauers aus Deutschlands Norden lässt seine Liebe zu Land und Leuten spüren. Egal ob er vom Milchbad des Handy seines Lehrlings, seiner "Mudder", die mit zu großen Stiefeln im "Modder" feststeckt, oder vom erstaunlichen Inhalt der Hosentaschen seines Vaters berichtet - Matthias Stührwoldt weiß sein Publikum mit frechen und lebendigen Erzählungen rund um den bäuerlichen Alltag zu begeistern. Der sympathische 44-jährige lebt mit seiner Frau, seinen fünf Kindern, seinen Eltern und 60 Milchkühen auf dem elterlichen Hof im schleswig-holsteinischen Stolpe. Dort bewirtschaftet er rund 100 Hektar Land und arbeitet seit zehn Jahren ökologisch.

Aber Matthias Stührwoldt ist nicht nur Biobauer aus Leidenschaft. Er ist auch ein erfolgreicher Autor. "Ich habe früher jede Menge Tagebuch geschrieben", erklärt er. "Dann habe ich angefangen, Kurzgeschichten zu schreiben." Aus diesen kleinen Geschichten und vielen losen Zetteln wurde schließlich ein Buch. Mit einer Auflage von 500 Exemplaren erschien 2003 sein Erstlingswerk "Verliebt Trecker fahren". 2005 folgte "Der Wollmützenmann". Bis heute sind sieben Bücher mit Geschichten und Gedichten mit einer Gesamtauflage von 100.000 Exemplaren entstanden. Stührwoldt hat sein Hobby zum zweiten Beruf gemacht. 2005 betrat der bodenständige Stolper auch die Bühne. Als Comedy-Talent trägt er seitdem in ganz Deutschland Geschichten und Gedichten aus seiner Feder vor.

Der Biobauer aus Schleswig-Holstein möchte mit seinen Geschichten unterhalten, aber er versucht auch, das Landleben und dessen Charme und Lebensqualität in seinen Büchern zu bewahren und - vor allem - lebendig zu halten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group