0
Das junge Königspaar Celine Wolf und Paul Löseke stand mit seinem Hofstaat im Mittelpunkt und bekam viel Beifall. - © Simone Flörke
Das junge Königspaar Celine Wolf und Paul Löseke stand mit seinem Hofstaat im Mittelpunkt und bekam viel Beifall. | © Simone Flörke

Warburg Ossendorf feiert sein junges Königspaar

Celine Wolf und Paul Löseke führen den Schützenfest-Umzug an.

Simone Flörke
06.06.2022 | Stand 07.06.2022, 07:55 Uhr |

Warburg-Ossendorf. Eine letzte Runde an der Friedenslinde ließ sich Johannes Laudage nicht nehmen. Ein Schützengruß, eine Verbeugung, dann waren drei Jahres Amtszeit in besonderer Zeit vorbei – und seine Königskette samt Hut mit Federbusch wurden an seinen Nachfolger überreicht: Der heißt Paul Löseke, ist 22 Jahre jung und steht nach Opa, Vater und Cousin in einer guten Königstradition bei den Ossendorfer Schützen. An seiner Seite Königin Celine Wolf (19) aus Rhoden.

Und die zog beim Schützenfestumzug am Pfingstsonntag mit ihrem strahlenden Lächeln, elegantem Krönchen und Perlenkette sowie einer prächtigen schulterfreien Robe alle Blicke auf sich, als sie an der Hand ihres Königs durch die Straßen zog. Begleitet wurde das junge Ossendorfer Königspaar durch den geschmückten Heimatort von einem ebenfalls jungen und gut gelaunten Hofstaat.

Dem gehören an: Marco und Corinna Löseke, Christian und Marina Löseke, Christopher Wendehals und Lea Göbel, Fabian Karweg und Amy Gautier, Marten Wiemers und Laura Wagner, Robin Zach und Patricia Hartmann sowie Jonathan Menne und Jocelyn Koch.

Immer wieder brandete Beifall auf und wurden Smartphones gezückt, als sich der Zug näherte – musikalisch begleitet vom Musikverein Ossendorf, dem Spielmannszug Bonenburg und dem Musikverein Dössel. Gemeinsam hatte das Bataillon mit den Musikzügen zuvor an der Nörder Straße Aufstellung genommen und nach drei Jahren Zwangspause Schützenaufstellung genommen, bevor es hinauf zur Friedenslinde, dann zur Königin und schließlich zum Festumzug ging.

Fotostrecke

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken