Stephan Aggen zeigt vor seiner Wohnung am Johannisturm auf das Loch in der Windschutzscheibe seines Autos. Er hat es abgeklebt. - © Dieter Scholz
Stephan Aggen zeigt vor seiner Wohnung am Johannisturm auf das Loch in der Windschutzscheibe seines Autos. Er hat es abgeklebt. | © Dieter Scholz

NW Plus Logo Warburg Nächtliche Schüsse in Warburgs Altstadt durchschlagen Windschutzscheibe

Die Polizei ermittelt in einem Fall, bei dem in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Warburger Altstadt in der vergangenen Woche ein Auto mit einer Waffe beschossen wurde.

Dieter Scholz

Warburg. Schüsse in der Nacht: Stephan Aggen traut seinen Augen nicht als er am Freitag vergangener Woche in der Früh das Loch in der Windschutzscheibe seines vor der Wohnung am Johannisturm abgestellten Wagens entdeckt. Zunächst dachte der Hotelier an eine Eisblume. So, als ob es in der Nacht gefroren habe, sagt er. Das Eis würde das Scheibenwischerblatt beschädigen, der Eiskratzer müsse her. Beim Gang zur Autotür dann die Erkenntnis, „da hat jemand kräftig auf die Scheibe geschlagen"...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Für kurze Zeit

Spar-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Rabatt-Code 12 Monate lang sparen
  • OWL 2022

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert auf nw.de oder in unserer News-App.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG