Viel zu entdecken: Die Besucher spazieren über das weitläufige Gelände des Jugenddorfes. - © Burkhard Battran
Viel zu entdecken: Die Besucher spazieren über das weitläufige Gelände des Jugenddorfes. | © Burkhard Battran

Warburg Jetzt schon ein beliebter Treffpunkt: Neues Bistro im Jugenddorf

2.000 Besucher beim Sommerfest. Im neuen Tagescafé sind jeden Tag Gäste willkommen

Burkhard Battran

Warburg. Das Jugenddorf Petrus Damian ist im Bewusstsein der Bevölkerung gut verankert. "Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Besucher an unserem Sommerfest teilgenommen haben", sagte Einrichtungsleiter Elmar Schäfer. Rund 2.000 Besucher waren am Sonntag auf dem weitläufigen Gelände der Jugendeinrichtung unterwegs. Insbesondere für Kinder gab es eine Vielzahl an Spiel- und Bastelangeboten. Die Teilnehmer eines Hip-Hop-Workshops zeigten schließlich vor einem großen Publikum auf der Bühne vor der Turnhalle, was sie in dem einstündigen Crash-Kurs gelernt hatten. "Das ist heute auch eine gute Gelegenheit, unser neues Bistro vorzustellen", sagte Schäfer. Die ehemalige Großküche ist zu einem Bistro-Café umgebaut worden. Vorne im Café gibt es rund 40 Plätze und dahinter ist noch einmal ein großer Kantinenraum mit fast 100 Plätzen. "Es ist Treffpunkt für Bewohner und Besucher, Kantine für Mitarbeiter oder aber eine öffentliche Begegnungsstätte für Gäste, jeder ist hier willkommen", sagte Schäfer. Die ehemalige Großküche stand längere Zeit leer, nachdem die Verköstigung dezentral auf die Wohngruppen verteilt worden war. Elmar Schäfer: "Weil jedes richtige Dorf einen Mittelpunkt und einen Dorftreff braucht, haben wir das mit dem neuen Bistro verwirklicht." Das "Bistro im Jugenddorf Petrus Damian", so der offizielle Namen ist von montags bis donnerstags von 9 bis 16.30 Uhr und freitags bis 14.30 Uhr geöffnet. Von 12 bis 14 Uhr gibt es dort ein sozialverträgliches Mittagessensangebot für 4,50 Euro. Dafür wurde mit Heinz Dillmann auch ein neuer Küchenchef eingestellt. Das Jugenddorf Petrus Damian ist eine Einrichtung der Jugendhilfe und hat rund 150 Jugendwohnplätze. 220 Beschäftigte arbeiten in der Warburger Einrichtung. Sie ist in Trägerschaft des Erzbistums.

realisiert durch evolver group