Märchenerzählerin Kathrin Polzin mit Linea (7) und Henry (7). - © Burkhard Battran
Märchenerzählerin Kathrin Polzin mit Linea (7) und Henry (7). | © Burkhard Battran
NW Plus Logo Höxter

Höxteraner Märchentag zieht Besucher samstags in die Innenstadt

Der 26. Höxteraner Märchentag ist ein großer Erfolg. Erstmals muss der traditionelle Tag an einem Samstag stattfinden, um Stress mit Verdi zu vermeiden. Warum es dann aber doch laut geworden ist.

Burkhard Battran

Höxter. Mit der Verlegung des Märchensonntags auf einen Samstag wollte die Werbegemeinschaft als Veranstalter des Märchentags einer Auseinandersetzung mit der Gewerkschaft Verdi aus dem Weg gehen. „Aus Sicht des Einzelhandels und auch der Besucher war es immer eine sehr schöne Sache, den Märchentag mit einem verkaufsoffenen Sonntag zu verbinden. Aber auch der lange Samstag, wie er jetzt stattgefunden hat, stärkt die Innenstadt", fasste der Werbegemeinschaftvorsitzende Jürgen Knabe zusammen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG