Der Campingplatz, auf dem Kinder hundertfach missbraucht wurden - © Picture Alliance/dpa
Der Campingplatz, auf dem Kinder hundertfach missbraucht wurden | © Picture Alliance/dpa
NW Plus Logo Jugendamt Höxter

Fall Lügde: Ausschussmitglieder fordern Konsequenzen

Die erneute Zeugenaussage einer Abteilungsleiterin beim Kreis führt in Düsseldorf zu mitunter scharfen Reaktionen.

Ingo Kalischek

Höxter/Düsseldorf. „Das war schon ein bemerkenswerter Auftritt". Diese Reaktionen waren gleich von mehreren Mitgliedern des Lügde-Untersuchungsausschusses in Düsseldorf zu hören. Sie beziehen sich auf die Abteilungsleiterin des Allgemeinen Sozialen Dienstes beim Kreis Höxter. Die 42-Jährige hatte am Montag erneut als Zeugin ausgesagt. In der mehrstündigen Sitzung hatte sie zahlreiche Details geschildert – und ihre Behörde und die Führungskräfte kritisiert (Wir berichteten). Die Ausschussmitglieder fordern nun Konsequenzen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG