0
Mutig: Vor allem die jungen Besucher hatten Spaß dabei, vor Publikum durch den brennenden Reifen zu springen. - © Simone Flörke
Mutig: Vor allem die jungen Besucher hatten Spaß dabei, vor Publikum durch den brennenden Reifen zu springen. | © Simone Flörke

Fürstenberg Bokenrode: Viele Besucher unternehmen Zeitreise ins Mittelalter

Basar: Ritter, Gaukler, Musiker, Handwerker oder Händler sorgen für viel Kurzweil bei den Besuchern in Bokenrode

Simone Flörke
22.08.2016 | Stand 21.08.2016, 20:49 Uhr |

Fürstenberg. Die Atmosphäre des Mittelalterdorfes Bokenrode sei einmalig, sagt Hexe Flatterbein. Und ergänzt mit ganz sanfter Stimme: "Hier gibt es so liebe und engagierte Mittelalterleute." Um dann gleich wieder zur Freude der Besucher augenzwinkernd in die Runde zu posaunen: "Und man braucht als Hexe eine kräftige Stimme und starke Nerven." Es war 'was los beim Mittelalter-Basar in der Siedlung mit den liebevoll errichteten Häusern an der Jugendbildungsstätte in Fürstenberg. Ritter, Gaukler und Musiker, Handwerker, Händler sowie Hunderte Besucher, die sich über das weitläufige Dorfgelände bewegten und hinter jeder Biegung etwas Neues, Spannendes entdeckten.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group