Verstorben: Heimatautor Herbert Dohmann. FOTO: HELGA KROOß - © Helga Krooß
Verstorben: Heimatautor Herbert Dohmann. FOTO: HELGA KROOß | © Helga Krooß

Siddessen Herbert Dohmann verstarb mit 93 Jahren

Der verdiente Pädagoge und Heimatautor aus Siddessen hinterlässt viele Spuren

Siddessen/Peckelsheim (kro/man). Der beliebte Pädagoge Herbert Dohmann, langjähriger Leiter der Realschule Willebadessen in Peckelsheim ist im Alter von 93 Jahren verstorben. Nach dem Abitur in Höxter wurde Dohmann zum Kriegseinsatz eingezogen. Darauf folgte ein Lehramtsstudium mit den Fächern Pädagogik, Deutsch und Geschichte und eine fast vierzigjährige Tätigkeit an Schulen seiner Heimat, mehr als die Hälfte davon als Direktor der Realschule in Peckelsheim. Herbert Dohmann war tief verbunden mit seiner Heimat zwischen Nethe und Öse Diesen heimatlichen Reichtum den Menschen näher zu bringen, war ihm ein besonderes Anliegen. Sein Wissen um seinen Heimatort Siddessen und der weiteren Umgebung, aber auch über die Arbeits- und Lebenswelt der Menschen von damals war einmalig. In unzähligen Vorträgen, Ausstellungen, Führungen, im Gedichtband und Büchern wie beispielsweise „Kunstschätze zwischen Egge und Weser“ stellte er dies eindrucksvoll unter Beweis. Die vielen Publikationen wurden bereichert mit eigenen Fotos von Natur, Architektur und Kunst. Zu den Gotteshäusern in Siddessen, Gehrden und Rheder gibt es fundierte Kirchenführer von Herbert Dohmann. Dohmann pflegte noch eine weitere besondere Leidenschaft – die plattdeutsche Muttersprache. Herbert Dohmann ließ die Sprache in zwei Büchern, insbesondere aber bei vielen Lesungen lebendig werden. Zudem engagierte er sich im heimatpflegerischen und kirchlichen Bereich, gründete in Siddessen den örtlichen Eggegebirgsverein. Das lebenslange Engagement erstreckte sich auf die Hilfe und finanzielle Unterstützung der an Lepra erkrankten Menschen in Indien. Gemeinsam mit vielen Spendern und seinen Freunden im Lions-Club Warburg ist es Dohmann gelungen, beträchtliche Mittel aufzubringen, um so die Not zu lindern. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt er 1999 das Bundesverdienstkreuz.

realisiert durch evolver group