Laden gerne ein: Das Organisationsteam mit (v. l.) Linda Rengel, Hubertus Herbold, Johanna Sökefeld, Josefine Sökefeld, Anika Rengel, Marcel Krüger und Schwimmmeister Thorsten Müller. - © Burkhard Battran
Laden gerne ein: Das Organisationsteam mit (v. l.) Linda Rengel, Hubertus Herbold, Johanna Sökefeld, Josefine Sökefeld, Anika Rengel, Marcel Krüger und Schwimmmeister Thorsten Müller. | © Burkhard Battran

Borgentreich Beach-Party: Im Borgentreicher Freibad wird gefeiert

Am Samstag steigt die 22. Beach-Party, zu der die Stadt und der "Karneval der Vereine" einladen

Burkhard Battran

Borgentreich. Sie ist die Mutter aller Freibad-Partys: Zum 22. Mal findet am Samstag, 18. August, die traditionelle Beach-Party im Freibad der Orgelstadt statt. Auch Nichtschwimmer sind herzlich eingeladen. Die eindeutig besseren Karten hat aber, wer Schwimmen kann. "Vollzeug ins Wasser, das darf nicht fehlen", sagt Organisatorensprecher Hubertus Herbold. Das gibt es nur bei der Beach Party in Borgentreich, dass dort auch gebadet werden darf - und zwar in voller Montur. Regelmäßige Besucher haben also in jedem Fall Wechselzeug dabei. Veranstaltet wird die nass-fröhliche Freibad-Sause seit mehr 20 Jahren vom "Karneval der Vereine" in Kooperation mit der Stadt Borgentreich. Und einen guten Zweck erfüllt die Sache noch obendrein. "Der Erlös wird in jedem Jahr zur weiteren Attraktivitätssteigerung von Freibad und Hallenbad zur Verfügung gestellt", erklärt Herbold. Erwartet werden mehr als 1.000 feierwütige Partygäste. »Bis drei Uhr darf durchgefeiert werden« "In diesem Jahr probieren wir mal ein paar Veränderungen aus", erklärt Josefine Sökefeld vom Organisationsteam. Insbesondere bei der Musik und dem Gestaltungsmotto gehe die Beach-Party einen neuen Weg. "Wir machen die Beach-Party diesmal im Mallorcastyle und werden dazu erstmals DJ Peter S. zu Gast haben", sagt Mitorganisatorin Anika Rengel. Peter Sonneck aus Lemgo lässt seit mehr als 20 Jahren die Plattenteller rotieren. Bis 2014 hat Peter S. im Alpenmax in Wuppertal aufgelegt und seit zwei Jahren ist der Lemgoer Resident DJ im Brauhaus Hannover. Wenn in Borgentreich im Mallorcastyle gefeiert werden soll, heiße das, dass die Musik mehr in Richtung Disco-Schlager gehe, erläutern die Veranstalter. Die Beach-Party im Borgentreicher Bad hat sich längst Kultstatus erobert. "Wir haben immer auch viele auswärtige Besucher, die von uns die Möglichkeit erhalten, direkt hinter dem Freibad auf einer Wiese kostenfrei campen zu können", sagt Herbold. Beginn der Beach-Party im Borgentreicher Freibad (Alter Graben 38) ist um 20 Uhr. "Bis drei Uhr darf durchgefeiert werden", sagt Hubertus Herbold. Karten zum Eintrittspreis von sieben Euro gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Das Freibad Borgentreich ist ein schnuckeliges kleines Freibad mit einem zusammenhängenden Schwimmer-, Nichschwimmer- und Kleinkinderbereich. Die Becken sind aus Edelstahl und in einem guten Zustand. Über ein Wärmepumpensystem wird das Wasser auf angenehme 24 Grad aufgeheizt. Die Energie wird dem in der Nähe verlaufenden Maschbach entzogen. Das Freibadwasser ist aber nicht aus dem Bach, sondern Trinkwasser aus Trendelburg. "Aktuell brauchen wir aber keine Beheizung, dank der Sonneneinstrahlung liegen wir bei der Wassertemperatur bei 26 Grad", hält Schwimmmeister Thorsten Müller fest. Mit seiner weiträumigen Grünanlage sowie Spiel- und Sportangebot ist das Freibad der Orgelstadt im Sommer beliebt für die Freizeitgestaltung und familienorientierte Naherholung. Am Tag der Beach-Party findet darum bereits am Nachmittag von 14 bis 18 Uhr eine Kinderanimation mit Spielangeboten statt.

realisiert durch evolver group