0
Leben in der ZUE: Die Beratungen finden in der zentralen Unterbringungseinrichtung statt. - © Günter Schumacher
Leben in der ZUE: Die Beratungen finden in der zentralen Unterbringungseinrichtung statt. | © Günter Schumacher

Borgentreich Psychosoziale Beratung: Positive Bilanz für Pilotprojekt in der ZUE in Borgentreich

In einem Jahr fanden 550 Beratungen statt

15.11.2017 | Stand 15.11.2017, 08:48 Uhr
Aus dem Irak geflüchtet: Diese Frau hilft in der Kleiderkammer der ZUE Borgentreich mit. - © Ev. Kirche von Westfalen
Aus dem Irak geflüchtet: Diese Frau hilft in der Kleiderkammer der ZUE Borgentreich mit. | © Ev. Kirche von Westfalen

Borgentreich. Psychosoziale Beratung für Flüchtlinge kann helfen, Konflikte zu vermeiden, und fördert die Integration: Davon sind alle Kooperationspartner eines Modellprojekts in Borgentreich überzeugt. Seit Mai 2016 bietet dort die Diakonie Paderborn-Höxter in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) des Landes NRW für Flüchtlinge eine psychosoziale Beratung an - als Hilfe für besonders schutzbedürftige, häufig traumatisierte Menschen.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren