Die Rauchsäule, die zuerst zu sehen gewesen sein soll, ist mittlerweile abgezogen. - © David Schellenberg
Die Rauchsäule, die zuerst zu sehen gewesen sein soll, ist mittlerweile abgezogen. | © David Schellenberg

Boffzen Brand bei Glasproduzent Noelle & von Campe in Boffzen

Förderband des Scherbenlagers im Keller gerät in Brand

David Schellenberg

Boffzen/Höxter. Eine große schwarze Rauchwolke stand Freitagmorgen kurz vor 11 Uhr über der Glasfabrik Noelle & von Campe in Boffzen, wie Nachbarn berichten. Ein Förderband der Glasscherbenrückführung im Keller war in Brand geraten, berichtet Firmen-Prokurist Bernhard Brockmann. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte durch die automatische Brandmeldeanlage. Als die Werksfeuerwehr zwei Minuten später vor Ort war, und sofort mit dem Löschangriff begann, bot sich ihr eine unklare Lage, denn das Gebäude war stark verraucht. Deshalb wurden alle Wehren der Samtgemeinde Boffzen, die Drehleiter des Löschzuges Höxter, die Löschgruppe Lüchtringen und der Einsatzleitwagen des Kreises Holzminden. Insgesamt waren 100 Einstatzkräfte in Boffzen vor Ort. „Weil wir nicht wussten, ob und wenn ja wie viele Menschen sich noch im Gebäude befinden und eventuell verletzt sind, haben wir vorsorglich einen Massenanfall an Verletzten (MANV) ausgelöst", erklärt der Boffzener Gemeindebrandmeister Philipp Pedall. Entsprechen groß war das Aufgebot an Rettungswagen und Notärzten. Und Bernhard Brockmann ergänzt: „Weil es sich um ein Kunststoffförderband handelte, entstand sofort großer Rauch." Glück: In unmittelbarer Nähe waren keine Arbeiter, denn das Band wird nur in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Deshalb gab es kurze Zeit später Entwarnung. Alle Arbeiter hatten das Gebäude verlassen, es gab keine Verletzten. Das Gebäude wurde von der Feuerwehr entraucht und noch einmal kontrolliert. Die Produktion soll kurzfristig wieder aufgenommen werden. Brockmann lobt das schnelle handeln der Werksfeuerwehr sowie der hinzugezogenen Kräfte. „Sie sind gut ausgebildet. Sie haben schnell und professionell gehandelt." Dies ist auch das Resultat regelmäßiger Übungen bei Noelle und von Campe. Die nächsten Evakuierungsübungen finden in dem Boffzener Unternehmen am 14. und 21. September statt.

realisiert durch evolver group